Kritik an Ritalin und allen anderen ADHS-Medikamenten mit dem Wirkstoff Methylphenidat wie z.B. Concerta, Medikinet, Methylphenidat-Hexal oder Equasym
   

Teil 5 der Artikelsammlung zu Ritalin® / Methylphenidat:

 
Hier finden Sie weitere Hinweise auf Artikel in den öffentlichen Medien.

 

Süddeutsche.de:
Psychopharmaka – die neuen Schülerdrogen

Zitat:

Man dürfe die Augen vor den Gefahren nicht verschließen, sagte die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marion Caspers-Merk (SPD).

Lehrer hätten ihr berichtet, dass Psychopharmaka sogar auf den Schulhöfen während der Pausen verkauft würden. Dabei handele es sich meistens um die verschreibungspflichtige Substanz Methylphenidat, die als „Ritalin“ oder „Medikinet“ im Handel erhältlich ist.
...
...Eine gewisse Mitschuld tragen laut Kahl die Eltern. Sie kämen in die Praxen, weil sie mit ihrem Nachwuchs nicht mehr fertig werden. Dort fragen sie verzweifelt nach Mitteln gegen die Rast- und Ruhelosigkeit ihrer Kinder. Anschließend erhalten sie ohne Bedenken Pillen auf Rezept.

„Ein großer Teil der Methylphenidat-Verordnungen wird nicht von Kinderärzten oder Kinderpsychiatern vorgenommen, sondern vor allem von Hausärzten, Laborärzten, HNO-Ärzten, Frauenärzten, Radiologen und sogar von Zahnärzten“, sagt die Drogenbeauftragte Caspers-Merk...


Der Standard.at
"ADHS ist Folge professioneller Vernachlässigung"


Zitat:
...Juul: ... Die dänischen Kinderpsychiater haben sogar zugegeben, dass sie 40 bis 45 Prozent der Fälle von kindlichem ADHS falsch diagnostizieren.....


Uni-Potsdam.de
Kann Ritalin (Methylphenidat) die Schulleistungen von Schülern mit Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsproblemen verbessern?

Zitat:
... Verbesserungen im Verhalten werden mit hoher Wahrscheinlichkeit von sehr geringen Verbesserungen im Schulleistungsbereich begleitet. ...


Stern.de

Neues Standardwerk der Psychiatrie DSM-5 - Psychisch krank über Nacht


Zitat: "....Rund 160 Wissenschaftler arbeiteten jahrelang an der fünften Ausgabe des DSM. Auch diesmal sind einige umstrittene Neuerungen dazugekommen. Das amerikanische Forschungsinstitut NIMH (National Institute of Mental Health) hat sich von dem Werk bereits distanziert. Der Grund: Einige der neuen Diagnosen können Menschen mit Alltagsproblemen formal zu Geisteskranken abstempeln.....Starke prämenstruelle Beschwerden gelten künftig ebenso als psychische Krankheit....Änderungen gab es auch bei der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS): Ab sofort kann selbst Teenagern die Diagnose ADHS gestellt werden – vorausgesetzt Symptome wie Unruhe und schlechte Konzentrationsfähigkeit zeigten sich erstmalig vor dem zwölften Geburtstag. Die bisherige Altersgrenze von sieben Jahren wurde somit um fünf Jahre angehoben. Doch in diesem Lebensabschnitt stehen Kinder kurz vor der Pubertät oder kämpfen mit schulischen Schwierigkeiten. "Dann besteht die Gefahr, dass mögliche Schulprobleme medikalisiert werden", warnt Wolfgang Maier, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN). Ohnehin steigen die ADHS-Diagnosen in Deutschland seit Jahren, knapp sieben Prozent der Jungen im Alter von elf Jahren schlucken derzeit Medikamente wie Ritalin. Bei gleichaltrigen Mädchen sind es etwa zwei Prozent....."

 

Focus.de
„Kleine Krieger“
„Unsere Schulen tun gerade so, als wären Jungen defekte Mädchen“


"Exklusiv im FOCUS: Bestseller-Schriftsteller Leon de Winter warnt vor der Entmännlichung unserer Gesellschaft.....

....Was machen wir mit jungenhaften Jungen, deren Biologie nach Bewegung, Aktivität, Intensität, Schnelligkeit und Gewalt schreit?

Wir erwarten, dass heranwachsende Jungen den ganzen Schultag lang still sitzen und Informationen in sich aufnehmen. Aber vielen von ihnen gelingt das nicht......Man legt sie an die Kette und zwingt sie, eine ihnen nicht gemäße Form von Aufmerksamkeit aufzubringen......Der Rhythmus des Schultags nimmt keine Rücksicht auf ihre Konzentrationskurve und ihren Bewegungsbedarf. Sie reagieren nicht auf dieselben Reize wie Mädchen. So verbringen sie einen normalen Schultag in einer Art Halbschlaf, bis endlich die letzte Stunde um ist und sie sich in virtuelle Welten verkriechen können, in denen sie Krieger oder Verbrecher sind.

Vielleicht wäre es sinnvoll, über die Rückkehr zu getrennten Jungen- und Mädchenschulen nachzudenken, wo man besser auf die geschlechtsspezifische Art des Informationserwerbs und das unterschiedliche Bedürfnis nach körperlicher Bewegung und Abenteuer eingehen könnte.
......

Die Triebe sollten nicht negiert, sondern kanalisiert werden. Sie sollten in gesellschaftlich sinnvolles Verhalten münden, in Gefühle von Stolz und Ehre, in den Wunsch, kompetitiv zu sein und Verantwortung zu tragen...."
 

 
antipsychiatry.org
Notizen über den PSYCHIATRISCHEN FASCHISMUS

Zitat:
... Fast 150 Jahre lang hat sich die Psychiatrie als eine medizinische Wissenschaft verkleidet, und als einen Zweig der Medizin. Das ist sie nicht, und sie war nie eine Wissenschaft oder eine Form der Heilbehandlung. Die moderne Psychiatrie basiert auf unbewiesenen empirischen Annahmen, medizinischen Vorurteilen und pseudo-wissenschaftlichen Meinungen. Es gibt keine wissenschaftlich gesicherten, unabhängig nachgewiesenen Fakten in der Psychiatrie. Tatsächlich hat die Psychiatrie keine Gesetze oder nachprüfbare Hypothesen und keine zusammenhängende und in sich schlüssige Theorie. Es ist kaum zu übersehen, daß es der Psychiatrie an einem wissenschaftlichen Beweis oder einem Beleg fehlt, der ihre von den News-Medien nachgeplapperten Behauptungen von der Existenz "geistiger Krankheiten" oder "Störungen" stützen würde.

Nach siebzig Jahren psychiatrischer Praxis und Forschung gibt es immer noch keinen diagnostischen Test für Schizophrenie oder irgendeine der anderen dreihundert sogenannten geistigen Störungen, die in der aktuellen Ausgabe des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM), aufgelistet sind. Es handelt sich dabei im Grunde um eine Liste von klassifizierten moralischen Urteilen über angeblich unnormale Verhaltensweisen, die die American Psychiatric Association veröffentlicht hat und für die sie Propaganda macht. Das DSM ist die offizielle Bibel der organisierten Psychiatrie. Das DSM ist das Ebenbild des mittelalterlichen Malleus Maleficarum, das spanische Inquisitoren benutzten, um Hexen und Ketzer zu identifizieren, zur Zielscheibe zu machen, zu stigmatisieren und zu verbrennen. ....

...Die klinische Psychiatrie kümmert sich in erster Linie um die Kontrolle des Verhaltens ihrer Insassen mit Hilfe von Änderungsprogrammen, die hohe Risiken bergen, biologischen "Behandlungen", körperliche und mechanische Fesselung, geschlossene Türen und Stationen, und Absonderungs- / Isolier-Räume. Diese haben immer einige faschistische Elemente sichtbar werden lassen. Ich möchte drei davon besonders hervorheben: Angst, Gewalt und Irreführung. Dies sind die üblichen Prinzipien und Strategien, um Bürger und Bevölkerungsgruppen zu kontrollieren, die in den Augen von Staatsführern und anderen Autoritäten, einschließlich der Polizei und der sogenannten Fachleute für geistige Gesundheit, als dissident, problematisch oder schwierig zu kontrollieren beurteilt werden. Die Klinische Psychiatrie ist dem Gefängnissystem sehr ähnlich. Im Gefängnis oder im System zur Verhaltenskorrektur wurden Psychiater als Beratungspersonen eingesetzt, um gefährliche, unethische Verhaltensänderungsprogramme zu entwerfen und um an den Häftlingen hochriskante Medikamentenversuche durchzuführen. Sowohl das psychiatrische System als auch das Gefängnissystem benutzen systematisch Angst, Gewalt und Irreführung zum Zwecke der sozialen Kontrolle und zur Bestrafung - nicht zu Zwecken der Behandlung oder Rehabilitation, was beides ein Euphemismus (Schönfärberei) ist. Es ist offensichtlich, oder es sollte es sein, daß eine erzwungene Behandlung in der Tat eine Strafe ist. ...

trend.partisan.net:
Immer mehr amerikanische Kinder erhalten Psychopharmaka

Zitat:
...Die Ursache für ADHD ist nicht bekannt...Man weiß nicht genau, wie Ritalin bei einem Kind mit ADHD wirkt...Es kann jedoch komplexere Probleme wie Leseschwächen nicht lösen; genausowenig hilft es Kindern mit Lernschwächen...Klassen mit 30, 35 und mehr Kindern machen es unmöglich, Verhaltensprobleme individuell zu behandeln, und führen dazu, daß die Schulverwaltungen und Lehrer nach schnellen Lösungen suchen...Man weiß, daß Ritalin kein Heilmittel in dem Sinn ist wie ein Antibiotikum...



Focus.de
Streit um Krankheiten der Seele: Kommen bald Modediagnosen?

"Auch Psychologe Wittchen blickt zurückhaltend auf die affektive Dysregulation. „Ob das mal die richtige Entscheidung war? Bei der Absegnung gab es nur eine knappe Mehrheit, und es gibt meines Wissens bisher keine hinreichende wissenschaftliche Begründung für das Krankheitsbild.“"



neuepresse.de:
Göttingen: Experte warnt vor Mittel Ritalin

Zitat:
...Wie riskant ist die Behandlung von hyperaktiven Kindern?
Ein Göttinger Experte warnt vor möglichen Spätfolgen des Medikaments Ritalin....
...„Kinder sollten so selten wie möglich die Erfahrung machen, dass sie nur mit einer Pille funktionieren können”, meinte dagegen Hüther. Stattdessen müssten mehr Kinder mit Psychotherapien behandelt werden....



20min.ch:
Ritalin auf dem Pausenplatz

"MÜNCHEN - Ritalin, ein Medikament für hyperaktive Kinder, wird neuerdings als Psychodroge missbraucht und soll - zumindest in Deutschland- bereits auf Pausenplätzen verdealt werden...."



SZBZ.de
Versetzung gefährdet - Ritalin verschrieben: Schüler nehmen immer häufiger Medikamente

Zitat:
...Helmut Bengesser, Leiter der Ernst-Abbe-Sonderschule für Sehbehinderte (95 Schüler), geht davon aus, dass Methyhlphenidat voreilig eingesetzt wird. Große Klassen mit auch noch hyperaktiven Kindern würden die Lehrer überfordern. Seine Beobachtung und die seiner Kollegen: Kinder unter Ritalin verhalten sich völlig passiv und apathisch. Er schätzt, dass an seiner Schule fünf Prozent der Kinder das Präparat einnehmen. Ritalin - eine Modedroge....



20min.ch:
Giftschrank Internet

High mit Ritalin: Auf dem Pausenplatz dealen Jugendliche mit dem rezeptpflichtigen Medikament. Das Internet dient als Hauptquelle.

Zitat:
...Besonders gefährdet sind vor allem auch Jugendliche, die über das Internet leicht an rezeptpflichtige Medikamente wie Ritalin gelangen und diese auf dem Pausenplatz als Psychodroge verhökern....

 


ftd.de
Vergleich in Rekordhöhe: Pfizer zahlt 2,3 Mrd. $ Strafe wegen illegaler Werbung

"Pfizer wird vorgeworfen, das Schmerzmittel Bextra und verschiedene andere Medikamente auch zur Linderung von solchen Krankheiten angepriesen zu haben, für die das Medikament von der Arzneimittelbehörde FDA keine Zulassung hatte. Dieser sogenannte "Off-Label-Use" ist zwar sowohl in den USA als auch in Deutschland weitverbreitet. Allerdings dürfen die Medikamentenhersteller ihre Produkte nicht für diejenigen Zwecke vermarkten, für die sie nicht offiziell zugelassen sind. Zudem soll der Konzern in zwölf Fällen unrechtmäßige Zahlungen an medizinisches Personal geleistet haben. "



.... weiterlesen
 



Zu den nächsten Artikeln:  1 2 3 4 5 6

Haben Sie auch Erfahrung mit ADHS-Medikamenten, dann schreiben Sie mich bitte an:

Nach oben

Impressum

 

Helfen Sie mit, die Seite ritalin-kritik.de zu verbreiten: